Chronik

Am 15. August 1996 wurde unser Verein mit dem Namen „HSV Schwabmünchen e.V.“ gegründet. Da alle 7 Gründungsmitglieder bereits seit einigen Jahren im Hundesport waren, wollten wir in erster Linie Leistungssport in den Sportarten „Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde“, „Fährtenhunde“ und „Agility“ betreiben. Der Verein sollte wenigen Mitgliedern die Möglichkeit geben intensiv mit ihren Hunden zu trainieren und diese somit entsprechend auf Wettkämpfe vorbereiten zu können. Die Gründung selbst und auch die Aufnahme in den Bayrischen Landesverband für Hundesport ging noch sehr einfach und reibungslos, doch dann fingen die Probleme auch schon an. Nachdem uns von einem Landwirt ein Grundstück bereits zugesagt war, machte dieser plötzlich einen Rückzieher. Also fing die Suche nach einem geeigneten Grundstück an. Nach langem hin und her konnten wir dann doch wieder ein Grundstück in Bobingen von einem Landwirt pachten. Nachdem auch die Stadt ihre Zustimmung gegeben hatte, machte uns hier allerdings das Landratsamt einen Strich durch die Rechnung und wir mussten den Pachtvertrag wieder auflösen.

Gott sei Dank konnten wir während dieser ganzen Zeit bei befreundeten Hundevereinen mittrainieren und uns auch bei einem anderen Hundeverein an einem festen Tag einmieten, sodass zumindest ein eingeschränkter Übungsbetrieb mit unseren Hunden möglich war. Anfang 1999 hatten wir dann endlich eine Wiese in Klosterlechfeld, auf der wir zwar regelmäßig trainieren konnten, leider war es aber nicht möglich das Gelände einzuzäunen, geschweige denn, ein Vereinsheim zu errichten. Im Mai 1999 konnten wir dann endlich auf unser jetziges Vereinsgelände in Schwabstadl umziehen. Nun hatten wir endlich ein umzäuntes Grundstück, sogar mit einem (renovierungsbedürftigem) Vereinsheim. In der Jahreshauptversammlung 1999 beschlossen die Mitglieder dann auch die Umbenennung des Vereins in „HSV Lechfeld e.V.“, da sich unser Standort ja nun auf dem Lechfeld befand. Seit diesem Zeitpunkt ging es dann stetig bergauf. Es konnten endlich die erforderlichen Übungsgeräte nach und nach angeschafft werden und somit begannen sich auch die sportlichen Erfolge einzustellen.

Auf einer außerordentlichen Hauptversammlung im August 2007 beschliessen die Mitglieder den Verbandswechsel zum DVG. Die damit verbundenen Satzungsänderungen werden ebenfalls einstimmig beschlossen. Damit tritt der HSV Lechfeld zum 31.12.2007 aus dem Bayrischen Landesverband für Hundesport (BLV) aus und zum 01.01.2008 beim Deutschen Verband der Gebrauchshundesportvereine (DVG) in den Landesverband Bayern als Gründungsmitglied ein.